Amalgam Sanierung

Amalgam war und ist die häufigste Füllungssubstanz, die in der Zahnheilkunde eingesetzt wird.

In den vergangenen Jahren mehren sich Berichte über die Gefährdung die von Amalgam ausgehen.

Ihre Vorteile auf den Punkt gebracht...

Keine Schwermetallbelastung

Sehr gut verträglich

Bessere Ästhetik (Aussehen)

Keine
Schleimhautveränderung
/ Belastung

Amalgam Sanierung

Amalgam ist eine Legierung aus verschiedenen Metallen wie Silber, Kupfer und Zinn sowie metallischem Quecksilber. Quecksilber ist ein schädliches Schwermetall, die EU verbietet es mittlerweile in Glühlampen aufgrund der schädlichen Wirkung und der Gefahr ins Grundwasser zu gelangen. In der Zahnheilkunde kann Quecksilber freigesetzt werden bei der Verarbeitung, beim beschleifen und durch den Abrieb bei Kaubewegungen der Füllung. So gelangt das Quecksilber in den Blutkreislauf und belastet den Körper, Organe und Gewebe. Als Füllungsalternativen und Zahnersatz stehen an erster Stelle die hochwertigen Keramiken oder hochwertige Kompositrestaurationen.

Anfahrt

Sie finden uns gegenüber dem Hauptgebäude des Unternehmens REHAU oder ... fahren Sie vom Autohaus Opel Tönnemann in Richtung Innenstadt / Ärztehaus. Sie finden uns nach 300 Meter auf der rechten Seite (weißes nostalgisches Eckgebäude)

Anfahrt

Sie finden uns gegenüber dem Hauptgebäude des Unternehmens REHAU oder ... fahren Sie vom Autohaus Opel Tönnemann in Richtung Innenstadt / Ärztehaus. Sie finden uns nach 300 Meter auf der rechten Seite (weißes nostalgisches Eckgebäude)

Anforderung der Anforderung fehlgeschlagen aufgrund von